Am letztwöchigen Donnerstag haben wir unseren ersten Business Brunch zum Thema Industrial Internet of Things veranstaltet. Zusammen mit unseren Partnern TechniaTranscat und OptimData in Stuttgart empfingen wir 12 Teilnehmer mit einem üppigen Brunch.

Nach einer Vorstellung und Begrüßung gab es für die Teilnehmer zunächst Einblicke in einen Use Case mit Umsetzung in der Künstlichen Intelligenz. Das französische Unternehmen Sidel nutzt die ProductInUse KI Applikation nämlich, um seine technisch komplexen Anlagen für die Flaschenherstellung mit der OptimData Dashboard-Lösung auszustatten.

Im anschließenden praktischen Teil haben sich die Teilnehmer dann konkret in diesen Use Case hineinversetzt und die Anforderungen und Herausforderungen aus Sicht der Produktion, des Vertriebs und des Services erarbeitet und sich untereinander ausgetauscht.

Im Teil „praktische Umsetzung von den Rohdaten bis zur Künstlichen Intelligenz“ wurden die Teilnehmer wiederum in neue Gruppen eingeteilt. Dieses Mal wurde zum einen das Thema Business Value von digitalen Services besprochen, sowie die Maschinen-Anbindung und Datennutzung auf der anderen Seite. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass die viel zu oft in der Praxis verwendete Methode, jede Maschine von einem bestimmten Hersteller mit einem jeweils eigenen Gateway zu verbinden, um diese Daten dann in die jeweilige Cloud des Maschinenherstellers zu funken, nicht zeitgemäß und wenig bis gar nicht praktikabel ist und für ein produzierendes Unternehmen, den Endkunden, ein Worst-Case Szenario darstellt. 

Die für den Workshop bereitgestellte Hardware und die Sensoren ermöglichten zudem eine Live-Demonstration der Cybus Connectware, auf der nicht nur Geräte mit unterschiedlichen Protokollen und Schnittstellen einfach angebunden und hinzugefügt werden können, sondern auch der Datenfluss abgebildet und verwaltet wird. Besonders bei der Weiterleitung der Daten in eine Applikation oder die Cloud kann der Datenzugriff beschränkt und individuell vom Nutzer festgelegt werden.

Zudem zeigte ein Entwickler von OptimData die Applikation Studio, mit denen die Daten, die durch die Vernetzungslösung von Cybus zur Verfügung gestellt werden, zur Visualisierung und Analyse genutzt werden können.

Im letzten Teil konnte dann die AI Applikation von den Teilnehmern selbst austesten werden und darin einfach eigene Konventionen erstellen werden, die eine Maschine sprechen lassen! Da während des ganzen vormittags rege Unterhaltungen stattfanden, war auch der Austauschbedarf nach dem Ende noch lange nicht abgeklungen.

Wir freuen uns über ein gelungenes Event und werden dieses im nächsten Jahr definitiv wiederholen. Dann vielleicht sogar bei Ihnen in der Nähe?! Tragen Sie sich auch gerne für unseren Newsletter ein, um über zukünftige Termine informiert zu werden!