Cybus Service Catalogue

Fragen zu Cybus Connectware?

Häufig gestellte Fragen

Zu Cybus Connectware

Was ist Connectware?

Cybus Connectware ist ein Factory Data Hub, der eine nahtlose Integration zwischen Produktionsanlagen und IT-Systemen ermöglicht. Die Softwarelösung schafft als Middleware eine stabile und leistungsfähige Dateninfrastruktur, die Daten unternehmensweit sicher und standardisiert bereitstellt, verarbeitet und zusammenführt. Sie ist speziell für den produktionskritischen Einsatz entwickelt.

Wer nutzt Connectware?

Cybus Connectware eignet sich besonders für große Unternehmen mit komplexen Produktionsanforderungen, mehreren Produktionsstandorten und hoher Datenlast. Die Nutzung erfolgt in den meisten Fällen durch IT-Teams, Digitalisierungsteams, Produktionsteams und Fachabteilungen (z.B. Qualitätssicherung).

Was bietet Connectware?

> Hochverfügbarer Datenfluss: Als Factory Data Hub stellt Connectware einen omnidirektionalen Datenfluss zwischen der Fertigung und den IT-Systemen her. Die Echtzeit-Integration ermöglicht neben durchgängiger Shopfloor-Connectivity auch komplexere Datenverarbeitungsprozesse und resiliente Datenlastverteilung.

> Infrastructure as Code: Die Stärke von Connectware liegt in der Konfiguration durch Infrastructure as Code: Dabei wird die Dateninfrastruktur eines Unternehmens über Code-Dateien statt über manuelle Konfigurationen verwaltet. Dies gewährleistet Datenkonsistenz, Versionskontrolle, Automatisierung und nahtlosen Rollout.

> Nahtlose Rollouts: Durch die Verwendung eines zentralen Repositories können Konfigurationen schnell und automatisiert über verschiedene Standorte ausgerollt, optimiert und aktualisiert werden. Bereitstellungen werden schneller und effizienter als je zuvor. 

> IT/OT Kollaboration: Gemeinsam erstellte Integration-Vorlagen können aus einem Katalog ausgewählt und von der OT über benutzerfreundliche Softwareoberfläche ausgefüllt werden.

> DevOps-Methoden: IT-Teams können alle No-Code-Konfigurationen prüfen und konsolidieren, um unternehmensweite Datenkonsistenz zu gewährleisten.

Darüber hinaus bietet Connectware granulare Benutzerverwaltung (einschließlich LDAP und Multi-Faktor-Authentifizierung), eine starke Rule-Engine, horizontale Skalierung, Datenlastverteilung und vieles mehr.

Detaillierte Informationen finden Sie auf unserer Produktseite.

Wie funktioniert Connectware?

Connectware läuft als Server-Software On-Premises, das heißt lokal, im Rechenzentrum. Mit Hilfe eines vielseitigen Portfolios von Protokoll-Implementierungen kann Connectware Daten zwischen verschiedenen Systemen und Anlagen aus der Produktion über IT-Systeme bis zur Cloud erfassen und verteilen.

Die spezielle Softwarearchitektur ermöglicht den Betrieb in verschiedenen Systemen und Umgebungen mit Docker oder Kubernetes und trägt zur Skalierbarkeit bei. Die Verwaltung von Connectware erfolgt manuell über ein Webinterface oder automatisiert über Infrastructure-as-Code-Methoden mittels der Connectware API.

Was unterscheidet Connectware von anderen Middleware Lösungen?

Der Factory Data Hub Connectware eignet sich besonders für Datenintegration im großen Maßstab. Er kombiniert dabei die Vorteile von Infrastructure as Code mit der Benutzerfreundlichkeit von Low-Code/No-Code Lösungen.

Die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale gegenüber anderen Middleware-Lösungen:

> Infrastructure-as-Code: Die Konfiguration durch Code ermöglicht eine schnellere, flexiblere und reproduzierbare Einrichtung von Datenverbindungen. Sie bietet Versionierung, zentrale Verwaltung und Templating. Manueller Aufwand und Fehleranfälligkeit können so auf ein Minimum reduziert werden.

> Unified Namespace: Connectware bietet die Möglichkeit, einen Unified Namespace für die gesamte Datenlandschaft zu erstellen und zentral zu verwalten, wodurch die Datenbereitstellung sowohl vereinfacht als auch sicher wird.

> IT/OT-Kollaboration: Connectware ermöglicht die Zusammenarbeit zwischen IT und OT. Der einheitliche Datenlayer verbindet dafür Datenproduzenten mit Datenkonsumenten. Sowohl Datenproduzenten als auch Datenkonsumenten können Hardware, IT-Systeme, Prozesse oder Teams sein.

> Skalierbarkeit: Connectware eignet sich besonders für Unternehmen, die eine wachsende und skalierende Datenarchitektur benötigen. Mit dem Factory Data Hub gelingt die automatisierbare Erweiterung von Produktionsanlagen, die Integration neuer Technologien und die Skalierung über mehrere Produktionsstandorte hinweg.

> Cloud-native Technologie und DevOps-Methodik: Connectware lässt sich mit Technologien wie Kubernetes, Kafka, Ansible oder OpenShift verwenden. Damit erfüllt der Factory Data Hub alle Anforderungen, um eine Fertigung nach den Prinzipien von Industrial DevOps zu digitalisieren. So können Unternehmen ihre Prozesse kontinuierlich optimieren und Änderungen ohne große Releases und Betriebsstörungen umsetzen.

Implementierung und Nutzung

Was sind die ersten Schritte mit Connectware?

Folgende Schritte bilden den Rahmen für die erfolgreiche Implementierung und Nutzung von Connectware zur Optimierung der Maschinenkommunikation und -steuerung innerhalb des gesamten Unternehmens.

> Bereitstellung der Infrastruktur: Der Kunde stellt den Host-Server für Connectware bzw. einen Kubernetes-Cluster und konfiguriert die Firewall.

> Installation von Connectware: Nach der Bereitstellung der Infrastruktur erfolgt die  Connectware-Installation.

> Anbinden der ersten Maschinen: Anschließend werden die ersten Maschinen mit Connectware verbunden, um Datenflüsse und Steuerungsmöglichkeiten zu etablieren.

> Anbinden der Zielsysteme: Die Integration der Zielsysteme erfolgt durch deren Anbindung an Connectware, um einen nahtlosen Datenaustausch und Interoperabilität zu gewährleisten.

> Anlegen von Daten-Mappings und Vorverarbeitung: Um die Daten korrekt in die Zielsysteme zu übertragen, werden Daten-Mappings und erforderliche Vorverarbeitungsschritte definiert und implementiert.

> Automatisierung des Connectware-Deployments: Um die Effizienz und Skalierbarkeit des Prozesses zu verbessern, kann das Connectware-Deployment durch die Implementierung einer Pipeline automatisiert werden.

Welche Systemanforderungen hat Connectware?

Die Systemanforderungen von Connectware variieren je nach Größe und Umfang der Anwendung sowie der gewählten Lizenz. Detaillierte Spezifikationen sind auf Anfrage erhältlich oder können unserer technischen Dokumentation entnommen werden.

Wie wird Connectware installiert?

Die Erstinstallation von Connectware erfolgt in der Regel in Zusammenarbeit mit dem Professional Service von Cybus. Sie können Connectware aber auch völlig selbständig installieren. Cybus Support Packages stellen sicher, dass Connectware schnell einsatzbereit ist. Darüber hinaus stellt Cybus umfangreiche Dokumentationen und Tutorials zur Verfügung. 

Connectware kann sowohl in einem Rechenzentrum On-Premises als auch in einer privaten oder öffentlichen Cloud installiert werden. Für einen hochverfügbaren Einsatz und höchste IT-Sicherheitsstandards empfehlen wir die On-Premises-Installation.

Sie können Connectware auf zwei Arten installieren:

> Über Docker Compose: Für die Installation über Docker Compose stellt Cybus ein Skript zur Verfügung, das zunächst die Systemvoraussetzungen prüft und dann durch die Installation führt.

> Über Kubernetes Cluster mit Helm Charts: Für die Installation über Kubernetes Cluster stellt Cybus Standard Helm Charts zur Verfügung.

Um mit den Netzwerksegmentierungen auf dem Shopfloor kompatibel zu sein und um die Last großer Datenmengen zu verteilen, werden Connectware Agents eingesetzt. Agents sind Komponenten von Connectware, die einzeln eingesetzt und gestartet werden können. Dies geschieht in der Regel außerhalb der zentralen Connectware-Installation. Agents sorgen an einem frühen Punkt der Daten-Pipeline, z.B. direkt an der Maschine, für die Kommunikation mit Connectware und die Vorverarbeitung der Daten am Edge.

Die Konfiguration von Connectware, von der Benutzerverwaltung über die Maschinenanbindung bis hin zur Datenvorverarbeitung, wird in einem zentralen Repository verwaltet und kann über eine CI/CD-Pipeline jederzeit automatisiert ausgerollt werden. Um dies zu ermöglichen, wurde Connectware nach dem Prinzip  Infrastructure as Code entwickelt.

Brauche ich ein Onboarding, um Connectware zu nutzen?

Die Installation und Anwendung kann vollkommen selbstständig erfolgen. Dafür bietet Cybus eine umfangreiche Dokumentation, ein Support Center und digitale Tutorials. Für eine erfolgreiche Skalierung empfehlen wir jedoch eine begleitete Ramp-up-Phase durch unsere Customer Success Experten. Für neue Anwender können Schulungen und Workshops gebucht werden, um die Vorteile von Connectware voll auszuschöpfen. Mehr Informationen finden Sie im Support Center und in unseren Service Packages.

Ist der Connectware kompatibel mit meinem Produktionsumfeld?

Der technologie- und herstellerneutrale Factory Data Hub Connectware ist mit den gängigsten Maschinen, Anlagen und Komponenten in Ihrer Fertigung* sowie mit den gängigsten Systemen und Anwendungen aus Ihrer IT und Ihren Fachabteilungen kompatibel.

Lassen Sie sich von unseren Case Studies inspirieren: Hier erfahren Sie, welche Systemlandschaften unsere Kunden bereits integriert haben. Dazu gehören z.B. MES-Integration, Traceability und KI-Lösungen.Sie möchten wissen, ob Connectware auch für Ihre Fertigung geeignet ist? Kontaktieren Sie unser Sales Team und vereinbaren Sie einen ersten Discovery Call.

* Eine detaillierte Auflistung aller Protokolle, Konnektoren und Schnittstellen finden Sie im Connectivity Portfolio.

Erwerb von Connectware

Wie kaufe ich Connectware?

Connectware erhalten Sie direkt bei Cybus oder über unsere Integrations- und Beratungspartner.

Um Connectware über Cybus zu erwerben, kontaktieren Sie uns und vereinbaren Sie einen Discovery Call oder buchen Sie gleich eine technische Live-Demo mit unseren Industrial IoT Experten.

Um Connectware über unser Partnernetzwerk zu erwerben, kontaktieren Sie unsere Integrations- und Beratungspartner wie NTT DATA, DXC Technology, PwC oder Capgemini. Profitieren Sie von den ganzheitlichen Systemlösungen, Consulting und Full-Service-Angeboten unserer Partner.

Erhalte ich Connectware ausschließlich bei Cybus?

Sie können Connectware direkt über Cybus oder über unsere ausgewählten Integrations- und Beratungspartner erwerben. Über unser Partnernetzwerk erhalten Sie auch bei großen Integrations- und Digitalisierungsprojekten einen nahtlosen Zugang zu unserer Software sowie professionellen Support durch geschulte Partnerunternehmen. Erfahren Sie mehr darüber auf unserer Partnerseite oder kontaktieren Sie unser Partner Management.

Lizenzierung und Laufzeit

Welche Lizenz passt zu meinem Vorhaben?

Welche Lizenz für Ihr Vorhaben am besten geeignet ist, ist abhängig von der Komplexität Ihrer Produktionsumgebung, der Produktionskritikalität sowie dem Umfang Ihrer Digitalisierungsvorhaben. Unser Vertrieb berät Sie bei der Wahl der richtigen Lizenz.

Generell empfehlen wir folgende Lizenzen:

> Professional: Für produktive Anwendungsfälle und den Einstieg in die Smart Factory eignet sich in den meisten Fällen die Professional-Lizenz.

> Enterprise: Steuernde Anwendungsfälle und produktionskritische Datenströme können Sie mit der Enterprise Lizenz realisieren. Ein Upgrade von Professional auf Enterprise ist jederzeit möglich.

> Research: Sie realisieren ein Forschungs- oder Hochschulprojekt? Mit der Research Lizenz nutzen Sie Connectware in vollem Funktionsumfang zu Sonderkonditionen.

Welche Laufzeit haben die Verträge?

Die Mindestlaufzeit einer regulären Connectware-Lizenz beträgt 12 Monate. Je nach Komplexität Ihrer Produktionsumgebung, des Leistungsumfangs und Ihrer digitalen Roadmap sind auch direkt längere Laufzeiten sinnvoll. Für weitere Details steht Ihnen unser Sales Team zur Verfügung.

Verlängert sich die Connectware-Lizenz automatisch?

Ihre Connectware-Lizenz verlängert sich automatisch nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit. Für Details und außerordentliche Anfragen steht Ihnen unser Sales Team zur Verfügung.

Support und Service

Wie erhalte ich Schulungen und Trainings?

Ihre Expert:innen, Administrator:innen und Endnutzer:innen sind Ihre wichtigste Ressource. Deswegen bieten wir individuelle Trainings, Schulungen und gezielte Workshops an, damit Ihre Mitarbeitenden in der Lage sind, das volle Potenzial des Factory Data Hub eigenständig zu nutzen. Alle Angebote können sowohl vor Ort als auch remote durchgeführt werden.

Wo finde ich die Connectware-Dokumentation?

Die offene Software-Dokumentation steht Ihnen unter docs.cybus.io für alle Connectware-Versionen ab 1.0.0 zur Verfügung.

Gibt es Online-Support und Tutorials?

Im Support Center haben Sie jederzeit Zugriff auf Guidelines, Tutorials und Schritt-für-Schritt-Anleitungen zur Installation, Nutzung und Integration von Connectware.

Kündigung

Wie kann ich meine Connectware-Lizenz kündigen?

Um Ihre Cybus Connectware Lizenz zu kündigen, wenden Sie sich bitte an Ihren persönlichen Account Manager oder Ihre persönliche Account Managerin. Sollten Sie den Kontakt nicht zur Hand haben, wenden Sie sich bitte an unser Customer Success Team.

Was passiert, wenn ich die Kündigungsfrist versäumt habe?

Wenn Ihr Lizenzvertrag eine automatische Verlängerung vorsieht, verlängert sich Ihre Lizenz um den vertraglich vereinbarten Zeitraum. Einzelheiten entnehmen Sie bitte Ihrem Lizenzvertrag. Außerdem steht Ihnen Ihr persönlicher Cybus-Kontakt für eine regelmäßige Beratung zur Verfügung.

Ihr Browser unterstützt diese Webseite nicht.

Liebe Besucher:innen, Sie versuchen unsere Website über den Internet Explorer zu besuchen. Der Support für diesen Browser wurde durch den Hersteller eingestellt, weshalb er moderne Webseiten nicht mehr richtig darstellen kann.
Um die Inhalte dieser Website korrekt anzeigen zu können, benötigen Sie einen modernen Browser.

Unter folgenden Links finden Sie Browser, für die unsere Webseite optimiert wurde:

Google Chrome Browser herunterladen Mozilla Firefox Browser herunterladen

Sie können diese Website trotzdem anzeigen lassen, müssen aber mit erheblichen Einschränkungen rechnen.

Diese Website trotzdem anzeigen.